gesund trauern®

Pia Andrea Achten

Terminvereinbarung

 

Vereinbaren Sie ihr kostenloses Erstgespräch, schnellstmöglich, unverbindlich und 100 seriös. 

Endlich wieder leben, endlich wieder normal sein, endlich wieder am Leben teilnehmen. Hilfe rettet mich. Wie sehr sehnen sich die Trauernden nach Normalität, nach einem ausgeglichenem Körpergefühl, nach innerer Stärke. Sie sehnen sich nach ihrem alten ICH, doch dieses ICH gibt es nicht mehr, es ist ein für alle Mal erloschen. Sie hängen in einer Illusionsschleife fest, die sie immer wieder auf einen und demselben Gedanken wirft. Ich will IHN zurück, ich will MEIN LEBEN zurück. Sie hängen in ihrer Trauerblase fest und schaffen den Schritt oft nur kurzweilig aus dieser Blase heraus. Die Angst den geliebten Herzensmensch nun endgültig gehen zu lassen, ihn zu vergessen, die Erinnerungen an ihn verblassen sehr schnell. Der Verstand spielt immer wieder Bilder auf, oft die des Unglücks, weil diese tief in ihren Verstand eingebrannt wurden und ihr ICH auslöschte und so starb ein Teil von ihnen mit. Ein Trauma ist entstanden und dieses Trauma muss man ablösen oder heilen, doch mit der Schulmedizin oder einer Therapie funktioniert das nicht. Es kann oft nicht nachhaltig therapiert werden, es kann nur ein FUNKZIEONIEREN erreicht werden. Die Schulmedizin arbeitet am Körper, an allem Sichtbaren. Aber ein Traumata ist energetisch und diese Energie ist mit einem Sinnesreiz gekoppelt, dieses Gefühl wird in unsere Großhirnrinde abgespeichert, und wird später in unser Unterbewusstsein abgespeichert. Eine Angststörung ist geboren und hält diesen Menschen lebenslang gefangen. Sie kann erst gelöst werden, wenn die gedanklichen Strukturen gelöst werden, die Begrenzung gelöscht ist. Aber das geschieht in den seltensten Fällen so, denn der Trauernde weiß nicht um diesen Prozess. Nun wird der Trauernde im normalen Leben unterbewusst und bewusst immer wieder über seine Sinne an dieses Trauma erinnert, vor diesen Gefühlen hat der Trauernde Angst. Denn dieses Gefühl kommen in der Essenz, wie damals das Gefühl in der Heftigkeit und Böswilligkeit in ihrem Körper fuhr. Bitte, nie wieder so fühlen, bitte weg mit diesem Schmerz, weg mit dieser Hilflosigkeit. Ohnmacht, Leere, Sinnlosigkeit werden tägliche Begleiter.

Nun werde ich oft gefragt, wann hört der Schmerz endlich auf? Viele glauben, ein Leben lang mit diesem Schmerz leben zu müssen, oder klar kommen zu müssen. Aber das stimmt nicht. Wir dürfen uns diesen Gefühlen erinnern, aber in allem Frieden mit sich selbst, mit den Menschen, die dort involviert waren. Ohne Wut, ohne Verurteilung, ohne Schuld.

Es gibt einige Wege aus dieser dunklen Zeit heraus. Nutzen sie ihr Erstgespräch, was ich ihnen hier an dieser Stelle anbieten möchte. 

 

                                                                                                                                                                                                                                                Aufzeichnung für ein kostenloses Erstgespräch                                                                                                                                                        

Erstgespräch

E-Mail
Anruf
Karte
Infos